Normal view MARC view ISBD view

Die Verlagerung vom Lehren aufs Lernen. Kritische Reflexion anhand des Wertequadrats. Am Beispiel des „Menon“. / Palekčić Marko.

By: Palekčić, Marko.
Material type: ArticleArticleDescription: 85-105 str.ISBN: 9783631592861.Other title: A Shift from Teaching to Learning - A critical reflection based on the Square of Values. On the example of „Menon“ [Naslov na engleskom:].Subject(s): 5.07 | Verlagerung vom Lehren aufs Lernen, „neue Lernkultur“, Kritische Reflexion anhand des Wertequadrats am Beispiel des "Menon", Verhältnis zwischen Lehren und Lernen, Konstruktivismus hrv | Shift from Teaching to Learning"- A critical reflection based on the Square of Values. On the example of „Menon“. relationship between teaching and learning, konstruktivism eng In: Pädagogische Konzeptionen zwischen Vergangenheit und Zukunft Begriffsverwiorrungen und Reformeifer str. 85-105Protner Edward , Wakounig Vladimir, Kroflič RobiSummary: Die Beziehung vom Lehren und Lernen in der zeitgenössischen Didaktik wird im Hinblick auf die Verlagerung vom Lehren auf das (Selbst-)lernen thematisiert. Es handelt sich um eine „neue Lernkultur“, um ein neues Paradigma. Eine kritische Reflexion dieses neuen Paradigmas begründet der Autor mithilfe des Wertequadrats (nach Helwig, 1967). Die konkrete Anwendung des Wertequadrats, vom Autor als Bildungsquadrat bezeichnet, erfolgt auf Grund einer Analyse der Beziehung vom Lehren und Lernen aus der didaktischen Perspektive in der Schrift „Menon“. Das grundlegende Ergebnis dieser Analyse zeigt auf, dass die Beziehung vom Lehren und Lernen am ehesten als ein dialektisches Spannungsverhältnis zwischen zwei Schwestertugenden Lehren (als Vorzeigen) und Lernen (als Einsicht) aufgefasst werden kann, d.h. eher als Beziehung und/und als eine einseitige Verlagerung vom Lehren (negativ bestimmt als Unterweisung und/oder bloße Instruktion) auf Lernen (bestimmt als (Wieder-Erinnerung), d.h. als Beziehung (oder/oder) zweier extremer Unwerte, wodurch gerade die sog. neue Lernkultur gekennzeichnet ist.
Tags from this library: No tags from this library for this title. Log in to add tags.
No physical items for this record

Rad je nastao u okviru bilateralnog projekta između Hrvatske i Austrije pod naslovom: Motivation and interest in Higher Education - An Intercultural Approach"

Die Beziehung vom Lehren und Lernen in der zeitgenössischen Didaktik wird im Hinblick auf die Verlagerung vom Lehren auf das (Selbst-)lernen thematisiert. Es handelt sich um eine „neue Lernkultur“, um ein neues Paradigma. Eine kritische Reflexion dieses neuen Paradigmas begründet der Autor mithilfe des Wertequadrats (nach Helwig, 1967). Die konkrete Anwendung des Wertequadrats, vom Autor als Bildungsquadrat bezeichnet, erfolgt auf Grund einer Analyse der Beziehung vom Lehren und Lernen aus der didaktischen Perspektive in der Schrift „Menon“. Das grundlegende Ergebnis dieser Analyse zeigt auf, dass die Beziehung vom Lehren und Lernen am ehesten als ein dialektisches Spannungsverhältnis zwischen zwei Schwestertugenden Lehren (als Vorzeigen) und Lernen (als Einsicht) aufgefasst werden kann, d.h. eher als Beziehung und/und als eine einseitige Verlagerung vom Lehren (negativ bestimmt als Unterweisung und/oder bloße Instruktion) auf Lernen (bestimmt als (Wieder-Erinnerung), d.h. als Beziehung (oder/oder) zweier extremer Unwerte, wodurch gerade die sog. neue Lernkultur gekennzeichnet ist.

Projekt MZOS 269-2692634-2441

ENG

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.

Powered by Koha

//