Normal view MARC view ISBD view

Studieren vor und nach Bologna : Ein Vergleich der selbstbestimmten Lernmotivation im Studium / Marko Palekčić ; Florian H. Müller ; Igor Radeka ; Ana Marija Rogić.

By: Palekčić, Marko.
Contributor(s): Müller, Florian H [aut] | Radeka, Igor Rogić, Ana Marija [aut].
Material type: ArticleArticleDescription: 406-406 str.Other title: Study before and after Bologna : Comparation self-determination motivation for learning in study [Naslov na engleskom:].Subject(s): 5.07 | studieren, Bologna, selbstbestimmten, lernmotivation hrv | study, Bologna, self-determination, motivation for learning eng In: Baustelle Lehrerbildung (05-07.09.2011. ; Klagenfurt, Austrija) Baustelle Lehrerbildung str. 406.-406.Summary: Auf der Basis der Selbstbestimmungstheorie der Motivation von Deci und Ryan (z.B. 2002) wird untersucht, inwiefern sich die Studierenden nach der Einführung von modularisierten Studien-gängen in ihrer Lernmotivation von Studierenden unterscheiden, die in traditionellen Diplom-studiengängen studierten. Es liegen Daten von 1600 kroatischen Studierenden aus sozial- und geisteswissenschaftlichen Studienrichtungen aus den Jahren 2002 bis 2010 vor (vgl. z.B. Müller, Palekčić, Beck & Wanninger, 2006). Da im Jahre 2007 an beiden Universitäten die Studienpläne im Sinne der Bologna-Deklaration verändert wurden, können die Studierendengruppen, die vor 2005 studierten, mit denjenigen, die 2005 oder später ihr Studium begonnen haben, bezüglich ihrer Lernmotivation und motivationsrelevanter Lernumweltbedingungen verglichen werden. Die Ergebnisse zeigen zunächst, dass die Annahmen der Selbstbestimmungstheorie im We-sentlichen auch für die kroatische Stichprobe bestätigt werden können. Ferner lassen sich signi* kante Unterschiede zwischen den beiden Studierendengruppen * n-den. Vor der Implementation des Bologna-Prozesses nahmen sich die Studierenden intrinsisch motivierter wahr und wiesen geringere Werte in der extrinsischen Motivation („extrinsische Re-gualation“ und „introjizierte Regulation“) auf. Schließlich gaben signi* kant weniger Studieren-de, die vor 2007 ihr Studium begonnen haben, an, im Studium amotiviert zu sein. Die Befunde werden im Beitrag vor allem hinsichtlich der Validität der Befunde sowie möglicher praktischer Konsequenzen diskutiert. Deci, E. L. & Ryan, R. M. (Eds.) (2002). Handbook on self-determination research. Rochester: University of Rochester Press. Müller, F. H., Palekčić, M., Beck, M. & Wanninger, S. (2006). Personality, motives and learning environment as pre-dictors of self-determined learning motivation. Review of Psychology, 13(2), 75-86.
Tags from this library: No tags from this library for this title. Log in to add tags.
No physical items for this record

Auf der Basis der Selbstbestimmungstheorie der Motivation von Deci und Ryan (z.B. 2002) wird untersucht, inwiefern sich die Studierenden nach der Einführung von modularisierten Studien-gängen in ihrer Lernmotivation von Studierenden unterscheiden, die in traditionellen Diplom-studiengängen studierten. Es liegen Daten von 1600 kroatischen Studierenden aus sozial- und geisteswissenschaftlichen Studienrichtungen aus den Jahren 2002 bis 2010 vor (vgl. z.B. Müller, Palekčić, Beck & Wanninger, 2006). Da im Jahre 2007 an beiden Universitäten die Studienpläne im Sinne der Bologna-Deklaration verändert wurden, können die Studierendengruppen, die vor 2005 studierten, mit denjenigen, die 2005 oder später ihr Studium begonnen haben, bezüglich ihrer Lernmotivation und motivationsrelevanter Lernumweltbedingungen verglichen werden. Die Ergebnisse zeigen zunächst, dass die Annahmen der Selbstbestimmungstheorie im We-sentlichen auch für die kroatische Stichprobe bestätigt werden können. Ferner lassen sich signi* kante Unterschiede zwischen den beiden Studierendengruppen * n-den. Vor der Implementation des Bologna-Prozesses nahmen sich die Studierenden intrinsisch motivierter wahr und wiesen geringere Werte in der extrinsischen Motivation („extrinsische Re-gualation“ und „introjizierte Regulation“) auf. Schließlich gaben signi* kant weniger Studieren-de, die vor 2007 ihr Studium begonnen haben, an, im Studium amotiviert zu sein. Die Befunde werden im Beitrag vor allem hinsichtlich der Validität der Befunde sowie möglicher praktischer Konsequenzen diskutiert. Deci, E. L. & Ryan, R. M. (Eds.) (2002). Handbook on self-determination research. Rochester: University of Rochester Press. Müller, F. H., Palekčić, M., Beck, M. & Wanninger, S. (2006). Personality, motives and learning environment as pre-dictors of self-determined learning motivation. Review of Psychology, 13(2), 75-86.

Projekt MZOS 269-2692634-2441

GER

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.

Powered by Koha

//