Normal view MARC view ISBD view

Milites legionum VII et XI in Dalmatia / Tončinić, Domagoj.

By: Tončinić, Domagoj.
Material type: materialTypeLabelArticleDescription: 37-37.Other title: Soldiers of the 7th and 11th legion in Dalmatia [Naslov na engleskom:].Subject(s): 6.07 | Legio VII, Legio XI, Dalmatien, Steindenkmäler, Ziegelstempel hrv | Legio VII, Legio XI, Dalmatia, stone monuments, stamped tiles eng In: Illyrica antiqua II. In honorem Duje Rendić-Miočević (12-15.2013. ; Šibenik, Hrvatska) Illyrica antiqua II. In honorem Duje Rendić-Miočević str. 37-37Demicheli, DinoSummary: Die VII. und XI. Legion müssen aus mehreren Gründen als die zwei bedeutendsten römischen Militäreinheiten in der Provinz Dalmatien bezeichnet werden. Es handelt sich um Legionen mit der längsten Stationierungsdauer in Dalmatien bzw. in den Legionslagern Tilurium und Burnum. Wahrscheinlich wurden beide Legionen während des bellum Batonianum von 6 bis 9 n. Chr. nach Illyricum versetzt, und sie sind bis zum Ende des 50-er, bzw. 60-er Jahre des 1. Jh. n. Chr. in Dalmatien bestätigt. Keine der in Dalmatien bestätigten römischen Militäreinheiten ist mit so zahlreichen Denkmälern vertreten wie diese zwei Legionen. Anhand der erhaltenen Innschrift können 100 Steindenkmäler der VII. Legion zugewiesen werden und eine vergleichbare Anzahl der XI. Legion. Den Steindenkmälern müssen noch gestempelte Ziegel zugeordnet werden, die von beiden Legionen in Dalmatien hergestellt wurden. Die Denkmäler der VII. und XI. Legion zeugen von ihrer Rolle beim Ausbau der Provinz Dalmatien. Die Legionen haben das Straßennetz in Dalmatien gebaut, Angehörige der Legionen haben im Namen des Stadthalters Grenzziehungen zwischen lokalen Gemeinden vollzogen, und sie waren auch im Statthalteramt tätig. Die Bedürfnisse der Legionen hatten Auswirkungen auf die Wirtschaft der Provinz. So war in Tilurium eine Werkstatt tätig, die spezifische Grabstelen hergestellt hat. Nach dem Abzug der VII. Legion aus Dalmatien dürfte sich diese auf neue Kunden in Burnum orientiert haben. Wir verfügen bereits über eine ikonographische Analyse der Grabstelen der VII. Legion, sowie über eine Analyse des Innschriftenmaterials dieser Legion. Beide Analysen werden für die Denkmäler der XI. Legion noch erstellt. Anliegen dieses Vortrages ist es, einige vorläufigen Ergebnisse dieser Analysen, sowie einen Vergleich der Denkmäler beider Legionen vorzustellen.
Tags from this library: No tags from this library for this title. Log in to add tags.
No physical items for this record

Die VII. und XI. Legion müssen aus mehreren Gründen als die zwei bedeutendsten römischen Militäreinheiten in der Provinz Dalmatien bezeichnet werden. Es handelt sich um Legionen mit der längsten Stationierungsdauer in Dalmatien bzw. in den Legionslagern Tilurium und Burnum. Wahrscheinlich wurden beide Legionen während des bellum Batonianum von 6 bis 9 n. Chr. nach Illyricum versetzt, und sie sind bis zum Ende des 50-er, bzw. 60-er Jahre des 1. Jh. n. Chr. in Dalmatien bestätigt. Keine der in Dalmatien bestätigten römischen Militäreinheiten ist mit so zahlreichen Denkmälern vertreten wie diese zwei Legionen. Anhand der erhaltenen Innschrift können 100 Steindenkmäler der VII. Legion zugewiesen werden und eine vergleichbare Anzahl der XI. Legion. Den Steindenkmälern müssen noch gestempelte Ziegel zugeordnet werden, die von beiden Legionen in Dalmatien hergestellt wurden. Die Denkmäler der VII. und XI. Legion zeugen von ihrer Rolle beim Ausbau der Provinz Dalmatien. Die Legionen haben das Straßennetz in Dalmatien gebaut, Angehörige der Legionen haben im Namen des Stadthalters Grenzziehungen zwischen lokalen Gemeinden vollzogen, und sie waren auch im Statthalteramt tätig. Die Bedürfnisse der Legionen hatten Auswirkungen auf die Wirtschaft der Provinz. So war in Tilurium eine Werkstatt tätig, die spezifische Grabstelen hergestellt hat. Nach dem Abzug der VII. Legion aus Dalmatien dürfte sich diese auf neue Kunden in Burnum orientiert haben. Wir verfügen bereits über eine ikonographische Analyse der Grabstelen der VII. Legion, sowie über eine Analyse des Innschriftenmaterials dieser Legion. Beide Analysen werden für die Denkmäler der XI. Legion noch erstellt. Anliegen dieses Vortrages ist es, einige vorläufigen Ergebnisse dieser Analysen, sowie einen Vergleich der Denkmäler beider Legionen vorzustellen.

GER

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.

Powered by Koha