Normal view MARC view ISBD view

Der Januskult in den Provinzen des Römischen Reiches unter besonderer Berücksichtigung der Ikonographie zweier Reliefs aus Dalmatien und Dakien / Sanader, Mirjana.

By: Sanader, Mirjana.
Material type: ArticleArticlePublisher: 2015Description: 139-147 str.Other title: The Janus cult in the provinces of the Roman Empire with particular emphasis on iconography of two reliefs from Dalmatia and Dacia [Naslov na engleskom:].Subject(s): 6.07 | Januskult, Ikonographie, Dalmatien, Dakien | Janus cult, Iconography, Dalmatia, Dacia In: International colloquium on problems of Roman provincial art (13 ; 2013 ; Bucharest, Alba Iulia, Constanta) Cult and votive monuments in the Roman provinces : proceedings of the 13th International Colloquium on Roman Provincial Art, Bucharest - Alba Julia - Constanta, 27th of May -3rd of June 2013 : within the framework of Corpus Signorum Imperii Romani str. 139-147Summary: Die umfangreiche Bibliographie über den römischen Gott Janus wird von theologischen und philologischen Studien, sowie Studien aus dem Bereich der Alten Geschichte geprägt. Diese haben immer wieder, aber natürlich mit neuen Ansatzpunkten, literarische Quellen interpretiert. Mit Hilfe dieser Quellen wurde die Herkunft des Gottes analysiert, weiters seine Stellung und Rolle in der römischen Religion, aber auch der Versuch angestellt, den Wesen seines Kultes zu ermitteln. Besprochen wurden auch seine Attribute und seine Beziehung zu anderen Göttern. Weiters wurden politische Hintergründ der Wiederbelebungsversuche seines Kultes unter verschiedenen Kaisern analysiert. Seine ikonographischen Merkmale wurden am wenigsten besprochen, was auf die Tatsache zurückzuführen ist, daß bis heute nur wenige Darstellungen bekannt sind. Einen Grossteil der Darstellungen bilden Münzen und Medaillen die in ikonographischen Studien besprochen wurden. In der Fachliteratur sind allerdings zwei Janusdarstellungen unbeachtet geblieben. Dabei handelt es sich um eine Reliefplatte aus Dalmatien und einen Weihaltar aus Dakien. In dieser Arbeit werden die ikonographischen Merkmale dieser zwei Janusdarstellung analisiert.
Tags from this library: No tags from this library for this title. Log in to add tags.
Item type Current location Call number Status Notes Date due Barcode Item holds
Poglavlje u knjizi Poglavlje u knjizi Knjižnica FFZG
SNZ
Available zatražite skeniranje na snz@ffzg.hr 1305232541
Total holds: 0

Die umfangreiche Bibliographie über den römischen Gott Janus wird von theologischen und philologischen Studien, sowie Studien aus dem Bereich der Alten Geschichte geprägt. Diese haben immer wieder, aber natürlich mit neuen Ansatzpunkten, literarische Quellen interpretiert. Mit Hilfe dieser Quellen wurde die Herkunft des Gottes analysiert, weiters seine Stellung und Rolle in der römischen Religion, aber auch der Versuch angestellt, den Wesen seines Kultes zu ermitteln. Besprochen wurden auch seine Attribute und seine Beziehung zu anderen Göttern. Weiters wurden politische Hintergründ der Wiederbelebungsversuche seines Kultes unter verschiedenen Kaisern analysiert. Seine ikonographischen Merkmale wurden am wenigsten besprochen, was auf die Tatsache zurückzuführen ist, daß bis heute nur wenige Darstellungen bekannt sind. Einen Grossteil der Darstellungen bilden Münzen und Medaillen die in ikonographischen Studien besprochen wurden. In der Fachliteratur sind allerdings zwei Janusdarstellungen unbeachtet geblieben. Dabei handelt es sich um eine Reliefplatte aus Dalmatien und einen Weihaltar aus Dakien. In dieser Arbeit werden die ikonographischen Merkmale dieser zwei Janusdarstellung analisiert.

Projekt MZOS projekt

GER

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.

Powered by Koha

//