Normal view MARC view ISBD view

Diokletian lange Weg nach Carnuntum / Sanader, Mirjana.

By: Sanader, Mirjana.
Material type: ArticleArticleDescription: str.Other title: Diocletian's long road to Carnuntum [Naslov na engleskom:].Subject(s): 6.07 | Diokletian, Split, Carnuntum | Diocletian, Split, Carnuntum In: 3rd International Conference on the Roman Danubian Provinces - Society and Economy International Conference on the Roman Danubian Provinces (3 ; 2015)Summary: Diokletian, der das Römische Reich von 284 bis 305 n.Chr. regierte, gilt heute noch als einer der prominentesten und erfolgreichsten Kaiser. Obwohl der genaue Ort seiner Geburt nicht bekannt ist, sind sich die Forscher einig, dass er aus Dalmatien stammte, und zwar wahrscheinlich aus der Nähe von Salona. Nach seiner Abdankung am 1. Mai 305 als Senior Augustus in Nikomedia begab er sich nach Dalmatien, das damals unter der Zuständigkeit seines Schwiegersohns Galerius stand. Er zog sich in sei Residenz in der Nähe von Salona zurück, wo er die letzten zehn Jahre seines Lebens verbrachte. Zu der Zeit wusste Diokletian nicht, dass die Tetrarchie, die er in bester Absicht und zum Wohle des Reiches gegründet hatte, in den Moment, als er sich nach Salona zurückzog, zusammenbrechen sollte. Um sein Werk zu retten, fand am 11. Nov. 308 die Kaiserkonferenz in Carnuntum statt. Bei dieser Gelegenheit wollen wir an Hand der archäologischen Forschung versuchen, die Antwort auf die Frage zu finden, welche Straßen Diokletian auf seinem Wege von Palast in Split nach Carnuntum benutzte.
Tags from this library: No tags from this library for this title. Log in to add tags.
No physical items for this record

Diokletian, der das Römische Reich von 284 bis 305 n.Chr. regierte, gilt heute noch als einer der prominentesten und erfolgreichsten Kaiser. Obwohl der genaue Ort seiner Geburt nicht bekannt ist, sind sich die Forscher einig, dass er aus Dalmatien stammte, und zwar wahrscheinlich aus der Nähe von Salona. Nach seiner Abdankung am 1. Mai 305 als Senior Augustus in Nikomedia begab er sich nach Dalmatien, das damals unter der Zuständigkeit seines Schwiegersohns Galerius stand. Er zog sich in sei Residenz in der Nähe von Salona zurück, wo er die letzten zehn Jahre seines Lebens verbrachte. Zu der Zeit wusste Diokletian nicht, dass die Tetrarchie, die er in bester Absicht und zum Wohle des Reiches gegründet hatte, in den Moment, als er sich nach Salona zurückzog, zusammenbrechen sollte. Um sein Werk zu retten, fand am 11. Nov. 308 die Kaiserkonferenz in Carnuntum statt. Bei dieser Gelegenheit wollen wir an Hand der archäologischen Forschung versuchen, die Antwort auf die Frage zu finden, welche Straßen Diokletian auf seinem Wege von Palast in Split nach Carnuntum benutzte.

Projekt MZOS projekt

GER

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.

Powered by Koha

//