Normal view MARC view ISBD view

Zur Rezeption von Peter Turrinis Werk in Kroatien von 1970 bis 1990 / Puh, Rikard.

By: Puh, Rikard.
Material type: ArticleArticlePublisher: 2016Description: 83-108 str.Other title: On the Reception of Peter Turrini's Work in Croatia between 1970 and 1990 [Naslov na engleskom:].Subject(s): 6.03 | Dramaturgie, Kulturgeschichte, Literaturgeschichte, Regie, Theatergeschichte, Theaterkritik | Dramaturgy, cultural history, history of literature, directing, reception, history of theatre, theatre criticism In: Zur internationalen Rezeption der Dramen von Peter Turrini str. 83-108Summary: Der Text beleuchtet die Aufnahme der Werke von Peter Turrini in Kroatien zwischen den Jahren 1970 und 1990. In dieser Zeitspanne war in der damals noch jugoslawischen Teilrepublik besonders seine Bearbeitung der Komödie "Die Wirtin" von Carlo Goldoni enorm erfolgreich. Die Studie geht aber auch auf die kroatische Rezeption des damaligen lyrischen Schaffens von Turrini sowie auf die Kritiken der in den 1980er Jahren im kroatischen TV-Programm ausgestrahlten Fernsehserie "Alpensaga", an welcher der nunmehr weltweit bekannte Dramatiker als Drehbuchautor mitgearbeitet hatte, ausführlich ein.
Tags from this library: No tags from this library for this title. Log in to add tags.
No physical items for this record

Der Text beleuchtet die Aufnahme der Werke von Peter Turrini in Kroatien zwischen den Jahren 1970 und 1990. In dieser Zeitspanne war in der damals noch jugoslawischen Teilrepublik besonders seine Bearbeitung der Komödie "Die Wirtin" von Carlo Goldoni enorm erfolgreich. Die Studie geht aber auch auf die kroatische Rezeption des damaligen lyrischen Schaffens von Turrini sowie auf die Kritiken der in den 1980er Jahren im kroatischen TV-Programm ausgestrahlten Fernsehserie "Alpensaga", an welcher der nunmehr weltweit bekannte Dramatiker als Drehbuchautor mitgearbeitet hatte, ausführlich ein.

Projekt MZOS projekt

GER

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.

Powered by Koha

//