Normal view MARC view ISBD view

Zu den Themenkomplexen Balkan und Mittelmeerraum in Robert Neumanns Hochstaplernovelle / Car, Milka.

By: Car Prijić, Milka.
Material type: ArticleArticleDescription: 237-250 str.Other title: On Theme Balkan and Mediterranean Sea in Robert Neumann's Hochstaplernovelle [Naslov na engleskom:].Subject(s): 6.03 | Balkan, Novelle, Mediterran, Neumann | Balkan, novell, Mediterrean Sea, Neumann In: Deutsche Sprache und Kultur in Kroatien str. 237-250Summary: Die im Jahre 1930 erschienene Hochstaplernovelle von Robert Neumann lässt sich durchaus als eine ausgeprägte gattungstypologische Variante des Hochstaplerthemas lesen, sie weckt unser Interesse aber vor allem durch ihre vielfach gebrochene Darstellung des Balkan-Komplexes. Folglich richtet sich die Leitfrage dieser Arbeit auf die Funktion des Balkan-Diskurses in der fiktionalen Rollenprosa Neumanns sowie auf deren Verortung im kroatischen Mittelmeerraum an der ehemaligen kaiserlich-königlichen Küste. Vor allem die in der Novelle angelegten Fiktionalisierungsstrategien lassen ein polyvalentes Potenzial des Balkan-Diskurses erwarten. Balkanismus wird dabei als eine Diskursformation beobachtet, so dass sich die in der Novelle zitierten Anlehnungen an ältere Balkan-Diskurse im kulturhistorischen Raum der ehemaligen Monarchie als Phänomen eines ‚Nesting Orientalism‘ (Bakic-Hayden: 1995) im Bereich der symbolischen Geographie beschreiben lassen.
Tags from this library: No tags from this library for this title. Log in to add tags.
No physical items for this record

Die im Jahre 1930 erschienene Hochstaplernovelle von Robert Neumann lässt sich durchaus als eine ausgeprägte gattungstypologische Variante des Hochstaplerthemas lesen, sie weckt unser Interesse aber vor allem durch ihre vielfach gebrochene Darstellung des Balkan-Komplexes. Folglich richtet sich die Leitfrage dieser Arbeit auf die Funktion des Balkan-Diskurses in der fiktionalen Rollenprosa Neumanns sowie auf deren Verortung im kroatischen Mittelmeerraum an der ehemaligen kaiserlich-königlichen Küste. Vor allem die in der Novelle angelegten Fiktionalisierungsstrategien lassen ein polyvalentes Potenzial des Balkan-Diskurses erwarten. Balkanismus wird dabei als eine Diskursformation beobachtet, so dass sich die in der Novelle zitierten Anlehnungen an ältere Balkan-Diskurse im kulturhistorischen Raum der ehemaligen Monarchie als Phänomen eines ‚Nesting Orientalism‘ (Bakic-Hayden: 1995) im Bereich der symbolischen Geographie beschreiben lassen.

Projekt MZOS projekt

GER

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.

Powered by Koha

//