Normal view MARC view ISBD view

Umfrage zu Assoziationen in der Phraseologie / Barčot, Branka.

By: Barčot, Branka.
Material type: ArticleArticleDescription: 241-253 str.Other title: Associative Testing in Phraseology [Naslov na engleskom:].Subject(s): 6.03 | assoziative Lexikographie, Redewendungen, Sprichwörter, Phraseodidaktik, Kroatisch, Deutsch, Russisch | Associative Lexicography, Phrasemes, Proverbs, Phraseological Didactics, Croatian, German, Russian In: Applied Linguistics Research and Methodology. Proceedings from the 2015 CALS conference str. 241-253Summary: Vorausgesetzt, dass kein Wort in unserem Bewusstsein isoliert dasteht, sondern dass es mit verbalen Fäden an andere Wörter gebunden ist, fixieren die Assoziationswörterbücher in Wörterbuchartikeln ausgerechnet diese Fäden. Das Ziel dieser Arbeit ist erstens, die Methodologie der assoziativen Lexikographie zu zeigen, und zweitens, die Art und Weise zu erklären, wie man zum phraseologischen und parömiologischen Korpus kommt, das im mentalen Lexikon von Sprachträgern verankert ist. Insgesamt 1060 Muttersprachler des Kroatischen, Deutschen und Russischen füllten einen Fragebogen aus (Thema: wilde Tiere). Die Ergebnisse zeigen, dass kroatische Probanden hinter den deutschen und russischen Probanden zurückbleiben. Das schneidet das Thema der Phraseodidaktik an, die diese Situation in der Zukunft zum Besseren ändern könnte. Das ist der Grund, warum diese Untersuchung auf die praktische Anwendung prätendiert: beispielsweise im Kroatisch-als-Mutterspache-Unterricht, aber auch im DaF-Unterricht und RKI -Unterricht.
Tags from this library: No tags from this library for this title. Log in to add tags.
No physical items for this record

Vorausgesetzt, dass kein Wort in unserem Bewusstsein isoliert dasteht, sondern dass es mit verbalen Fäden an andere Wörter gebunden ist, fixieren die Assoziationswörterbücher in Wörterbuchartikeln ausgerechnet diese Fäden. Das Ziel dieser Arbeit ist erstens, die Methodologie der assoziativen Lexikographie zu zeigen, und zweitens, die Art und Weise zu erklären, wie man zum phraseologischen und parömiologischen Korpus kommt, das im mentalen Lexikon von Sprachträgern verankert ist. Insgesamt 1060 Muttersprachler des Kroatischen, Deutschen und Russischen füllten einen Fragebogen aus (Thema: wilde Tiere). Die Ergebnisse zeigen, dass kroatische Probanden hinter den deutschen und russischen Probanden zurückbleiben. Das schneidet das Thema der Phraseodidaktik an, die diese Situation in der Zukunft zum Besseren ändern könnte. Das ist der Grund, warum diese Untersuchung auf die praktische Anwendung prätendiert: beispielsweise im Kroatisch-als-Mutterspache-Unterricht, aber auch im DaF-Unterricht und RKI -Unterricht.

Projekt MZOS projekt

GER

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.

Powered by Koha

//